«

»

Longhorns starten gegen Drittligisten in die Saison 2012!

Am vergangenen Sonntag besiegten die Langenfeld Longhorns im Freundschaftsspiel gegen die Bochum Cadets ihren Gegner aus der Regionalliga West mit einem Endstand von 27:14! Beide Teams lieferten sich einen harten aber fairen Kampf, in dem die Defense der Cadets bewies, dass sie immer schnell zur Stelle sind und in dem Daniel Berg wieder einmal durch seine überragenden Leistungen glänzte. 

Gleich zu Beginn des ersten Spielviertels waren die Bochumer Spieler auf Punktejagd. Mike Barnstorf schaffte es, sich bis an die 20 – Yard-Line in der Hälfte der Horns vorzukämpfen. Aus dieser Position heraus, versuchte Michael Wetzel mit einem Fieldgoal die ersten Punkte auf das Konto seines Teams zu bringen, er scheiterte jedoch knapp.
Im Anschluss an diese brenzlige Situation nahmen die Horns ihrerseits das Spiel und Daniel Berg den Ball in die Hand! Über eine Distanz von 20 Yards hinweg brachte er seine Mannschaft bis in die gegnerische Hälfte. Nachdem Benjamin Swoboda, Spieler der Cadets, einen Pass von Riccardo Mazzarotto abfangen konnte reagierten die Horns schnell und ergatterten durch das Sichern eines fallengelassenen Balls das Angriffsrecht zurück. Ein Pass von Mazzarotto auf Berg ließ die Horns nun bis an die acht Yard-Line vorrücken. Berg nutzte die einmalige Gelegenheit und legte die restlichen Schritte bis zum ersten Touchdown und zum vorläufigen Spielstand von 6:0 zurück. Marcel Kirchner erhöhte mit dem Zusatzpunkt auf 7:0.
Die Longhorns liefen zu Höchstleistungen auf und so schaffte es Berg schließlich , bis an die 4- Yard-Line durchzukommen, wobei er immer wieder einige Tackles der Cadets durchbrechen konnte. Nachdem die Bochumer ihre Endzone noch tapfer verteidigen konnten gelang es Berg schließlich doch, sich seinen Weg in die Endzone zu bahnen. Der Touchdown wurde allerdings aufgrund einer Strafe nicht gewertet und der Spielzug wiederholt. Nach dieser ärgerlichen Situation wollten die Horns einmal mehr ihren Vorsprung weiter ausbauen. Kirchner konnte mit einem Pass über 25 Yards bedient werden und so zum 13:0 erhöhen. Auch den Zusatzpunkt führte er mit Bravur aus. Kurz vor der Halbzeitpause zeigten die Longhorns noch einmal ihre enorme Laufstärke, indem Florian Zuber nach einem Punt der Cadets (mit dem sie ihr Angriffsrecht abgaben) den Ball aufnahm und einen sagenhaften Return über 65 Yards hinlegte!

Nach der Halbzeitpause gaben die Bochum Cadets Gas und waren mit ihrer Defense immer schnell zur Stelle, schafften es sogar den Langenfelder Quarterback zu tacklen, bevor dieser zum Pass kam.
Kirchner trat zum Fieldgoal -Versuch an, scheiterte aber knapp. Benjamin Werdelmann und Lennert Gödde schafften es sowohl durch Lauf- als auch durch Passspiel , bis an die 5- Yard-Line in der Hälfte der Horns vorzurücken. Im ersten Anlauf schafften es die Horns noch, die Cadets von ihrer Endzone fernzuhalten, dann jedoch gelang es Barnstorf, den verbliebenen Yard bis zum ersten Touchdown auf Seiten der Cadets zu überbrücken. Wetzel erhöhte den Spielstand auf 14:7.
Durch einen weiteren fallengelassenen Ball der Cadets , gewannen die Horns das Angriffsrecht zurück und Berg erlief mit einem Sprint über 30 Yards den nächsten Touchdown zum 20:7. Kirchner bekam während des Zusatzpunktes den Ball nicht unter Kontrolle und so blieb es vorerst bei diesem Spielstand.
Wieder kämpften sich die Cadets bis auf wenige Yards vor die Endzone der Longhorns und wieder zeigte sich der Kampfgeist der Horns und der Wille, standhaft zu bleiben. Doch nach bereits einem Fehlversuch fand Barnstorf schließlich eine Lücke und verringerte den Vorsprung der Horns auf 20:13. Wetzel trat erneut zum Zusatzpunkt an und konnte auf 20:14 aufrunden.
Rund 40 Sekunden vor Ende des Spiel holten die Horns noch einmal alles aus sich heraus! Mit einem sensationellen Lauf über 40 Yards schaffte es Berg noch ein letztes Mal in die Endzone und Kirchner stellte den Endstand von 27:14 her.
Die Cadets erwiesen sich als ehrenvoller Gegner und beendeten das Spiel mit drei weiteren Versuchen, weitere Punkte zu erzielen, indem Quarterback Fabian Steenker vergeblich versuchte, Werdelmann mit einem Pass zu erreichen.

Besonders positiv sei das Blocking auf der offensiven Seite aufgefallen, so Matthias Müller, Offense Coordinator der Horns.
Wir hatten sehr viele Ausfälle in der Offense Line, die gut kompensiert wurden. Zudem haben die Wide Receiver sehr dominant geblockt, etwas was in den letzten Jahren immer etwas zu kurz kam.“
Doch auch die Defense konnte einige Bälle der Cadets abfangen und ihnen so das Passspiel erschweren. Zusätzlich konnte durch den ein oder anderen Return viel Raumgewinn erzielt werden!
Natürlich sind sich die Horns auch ihrer Fehler bewusst:

Besonders im Passspiel muss noch etwas mehr Abstimmung kommen.“, so Müller weiter. Dass allerdings nicht alles rund laufen wird , war abzusehen, da die Longhorns nur ein einziges Training zur Vorbereitung auf das Spiel hatten.

Score Overview

6:0 Lauf Daniel Berg (#23) über acht Yards
7:0 PAT durch Marcel Kirchner (#81)
13:0 Pass über 20 Yards auf Marcel Kirchner (#81)
14:0 PAT durch Marcel Kirchner (#81)
14:6 Lauf Mike Barnstorf über einen Yard (#4)
14:7 PAT durch Michael Wetzel (#77)
20:7 Lauf Daniel Berg (#23) über 30 Yards
20:13 Lauf Mike Barnstorf (#4) über einen Yard
20:14 PAT durch Michael Wetzel (#77)
26:14 Lauf Daniel Berg (#23) über 40 Yards
27:14 PAT durch Marcel Kirchner (#81)