«

»

Longhorns freuen sich über neue Coaches

 

Die Langenfeld Longhorns erhalten Zuwachs! Mit Frank Heisterberg und Günter „Billy“ Bielawny erhalten die Horns Unterstützung von gleich zwei neuen Coaches. Aus diesem Grund wollen wir die beiden Neuzugänge einmal vorstellen und haben nachgefragt:

Für welche Position seid ihr während des Trainings verantwortlich?

Billy: Ich bin bei uns als zusätzlicher Linebacker-Coach eingesetzt.

Frank: Ich trainiere die Defensive Backs.

Habt ihr vorher schon Erfahrungen gesammelt? Und wenn ja, wo?

Billy: Ich habe 1990 begonnen, im Team der Recklinghausen Chargers Football zu spielen.Meine Erfahrungen habe ich als Spieler 1986 bei diversen Teams wie Essen, Mühlheim, Oberhausen und Dorsten gesammelt. In meiner Bundeswehrzeit habe ich 1992 die Chance bekommen, in Wilhelmshaven und ab 1993 in Bremen meine Basis zu erweitern. Dort habe ich dann auch von 2002 bis 2004 meine ersten Gehversuche als Linebacker-Coach und Defense-Coach-Assistent unter Phillip W.Dillon (Headcoach der Warschau Eagles) gemacht. Zurück in NRW habe ich in Schiefbahn als Linebacker-Coach sowie Special-Team-Coordinator gearbeitet und in der Jugendabteilung habe ich die U16/U19 als Defense-Coordinator gecoacht.

Frank:Ich durfte sowohl als Spieler, als auch als Trainer Erfahrungen sammeln. Während meiner aktiven Zeit als Spieler habe ich als Receiver, Tight End und Defense-Line-Spieler für den Remscheid Amboss, die Düsseldorf Bulldozer und die Bochum Cadets auf dem Feld gestanden.
Bei den Bulldozern habe ich dann außerdem während einer Verletzungspause ein Jahr lang als Defensive-Line-Coach gearbeitet. Bei den Herren der Schiefbahn Riders war ich Defense Coordinator sowie Defensive-Line-Coach und habe auch die Jugenden der Schiefbahn Riders in den Altersklassen U16 und U19 als Defense Coach trainiert. Im Herrenteam habe ich seit Gründung bis März diesen Jahres mitgewirkt, bei den Jungenden seit März.

Auf welche Weise fandet ihr euren Weg in die Reihen der Horns?

Billy: Mich zogen in erster Linie die Sympathie für das Team und sein Potenzial nach Langenfeld. Dazu kommen noch die namenhaften Coaches und mein Ehrgeiz, im Footballbereich weiterhin etwas zu machen.

Frank: Nicht sehr spektakulär: Grundsätzlich sind die Horns nun mal jedem Spieler und jedem Coach zumindest in NRW ein Begriff. Ich hatte Kontakt zu einem aktuellen Quarterback der Longhorns, mit dem ich schon in Düsseldorf und Bochum gespielt habe und der einen Kontakt zwischen Michael Hap und mir hergestellt hat. Danach habe ich mir ein Scrimmage angeschaut und da die Werte und Zielsetzung der Longhorns, die Chemie innerhalb des Teams und auch meine persönliche zu den Coaches zu stimmen schien, waren Freude und Ehrgeiz, meinen Beitrag für die Ziele der Horns zu leisten, bei mir schnell geweckt.

Was sind eure persönlichen Stärken?

Billy: Mein Teamgeist ist überdurchschnittlich ausgeprägt. Außerdem würde ich sagen, ich bin besonders objektiv und verfüge über eine gute Auffassungsgabe.
Ich vertrete meine Meinung und Standpunkt, lasse mich aber auch überzeugen. Meine Meinung behalte ich trotzdem! 🙂

Frank: Ich bin ich und konnte es bisher immer vermeiden, mich übermäßig zu verbiegen. Andere Menschen beschreiben mich oft als footballverrückt, dabei analytisch, in mir ruhend und diszipliniert, manchmal aber auch als etwas ungeduldig und sehr ehrgeizig.

Was sind eure persönlichen Ziele?

Billy:Ich möchte meine Erfahrungen im Bereich Coaching erweitern und festigen, die C-Lizenz erwerben und das Team in die nächste Liga mitführen.

Frank: Mein Leben innerhalb der für mich relevanten Werte zu gestalten. In Bezug auf die Longhorns: Mich zunächst in die Gemeinschaft einzubringen, diese wo möglich weiter zu stärken und mein Wissen zielgerichtet weiterzugeben.
Ach Quatsch: Geld, Ruhm und Weltfrieden!

Wo seht ihr euch in fünf Jahren?

Billy: Mit dem Team, als B-Lizenzler, fest etabliert in der GFL.

Frank:
Vor fünf Jahren sahen mein Umfeld und Erwartungen derart anders aus, dass ich mir keine genaue Prognose mehr zutraue. Daher: Irgendwo auf dem Weg meine Ziele zu erreichen…