«

»

Longhorns liefern sich einen harten Kampf mit den Bandits

Am vergangenen Samstag reisten die Langenfeld Longhorns zu ihrem zweiten Spiel gegen die Oberberg Bandits und konnten das Team mit einem Endergebnis von 42:7 schlagen! (0:14 / 7:7 / 0:7 / 0:14)

Die Offense der Bandits eröffnete das Spiel, konnte jedoch nicht lange auf dem Feld verweilen. Die Langenfeld Longhorns konnten einen fallen gelassenen Ball sichern und so das Angriffsrecht auf ihre Seite ziehen. Im Anschluss daran warf Quarterback Riccardo Mazzarotto einen Pass auf Peter Waclawek, der den Ball nach einer Distanz von 33 Yards in der Endzone in Empfang nahm und die ersten Punkte zum 6:0 erzielte. Bernd Joch trat zum Kick an und erhöhte um einen auf 7:0.
Mazzarottos nächster zielsicherer Pass ließ nicht lange auf sich warten. Noch im selben Quarter fand er Runningback Daniel Berg mit einem 48-Yard-Pass in der Endzone und verhalf ihm zum zweiten Touchdown des Spiels. Matthias Karkosch übernahm den PAT-Versuch und ergatterte den Zusatzpunkt zum 14:0.
Die Banditen setzten zum Gegenangriff an und konnten sich mit einem 35-Yard-Lauf über Jannis Wollenhaupt bis an die Zwei-Yard-Linie innerhalb der Langenfelder Zone vorkämpfen. Nacheinander versuchten nun Quarterback Phil Scales sowie Mitspieler Dirk Friese den Ball über de Goalline zu befördern, scheiterten jedoch beide Male. Im nächsten Spielzug war der Snap für Scales unerreichbar und das Team wurde zurück an die 13-Yard-Linie geworfen. Scales versuchte, seine Pässe an Wollenhaupt zu verteilen, schaffte es aber erst ein Angriffsrecht später, die Versuche in Punkte umzuwandeln: Scales bediente Wollenhaupt mit einem Pass über 40 Yards und schrieb so die ersten Punkte auf das Konto seines Teams. Kicker Armin Mujkovic trat zum Zusatzpunktversuch an und schenkte seinem Team einen weiteren Punkt zum 14:7.
Bei lediglich zwei Minuten verbleibender Spielzeit in der ersten Halbzeit des Spiels brachte Mazzarotto sein Team durch einen Pass auf Florian Zuber bis in die Redzone der Oberberg Bandits. Der Langenfelder Quarterback versuchte es gleich ein zweites mal, sodass sich die Offense an der Zwölf-Yard-Linie der Bandits wiederfand. Berg überbrückte durch zwei Laufspielzüge noch einmal einige Yards und das Langenfelder Team nahm an der Ein-Yard-Linie ihre Position ein. Die Uhr zeigte noch 15 Sekunden, als Berg schließlich die Goalline überquerte und den dritten Touchdown auf Seiten der Longhorns erzielte. Karkosch trat zum Kick an und setzte den Halbzeitstand von 21:7 fest.

Nach einer kurzen Pause fanden die Horns sehr schnell wieder ihren Weg in die Redzone der Banditen. Langenfelder Quarterback Michel Fritsche suchte seine Mitspieler Daniel Friedrich und Thomas Jung in der Endzone, konnte den Ball jedoch nicht unterbringen. Schließlich entschied sich Fritsche, selbst mit dem Ball zu gehen und stand nach einem Lauf über 13 Yards jenseits der Goalline. Karkosch ließ sein Team nicht im Stich und baute mit einem Zusatzpunkt die Führung weiter auf 28:7 aus.
Armin Bernhard konnte einen weiteren fallen gelassenen Ball seitens der gegnerischen Offense sichern und sich seinen Weg bis in die Endzone der Bandits bahnen, aufgrund einer strafe wurde der Touchdown allerdings nicht gewertet.
Beide Teams schenkten sich keinen einzigen Yard und so ging es mit Laufspielen seitens Berg sowie Passspielen seitens Scales hin und her, bis Fritsche schließlich seine Mannschaft mit einem 30-Yard-Pass auf Waclawek sowie einem Lauf über 15 Yards in die Oberberger Zone beförderte. Im Anschluss fand Fritsche Waclawek ein zweites Mal mit einem Pass über 30 Yards, dieses mal konnte der Ball jedoch direkt in der gegnerischen Endzone aufgenommen werden. Karkosch trat zum PAT an und erhöhte auf 35:7.
Oberberger Spieler Kai Schollenberg sowie Quarterback Scales versuchten, durch insgesamt vier Läufe Raumgewinn zu erzielen, konnten mit lediglich sieben Yards nicht viel erreichen. Das Angriffsrecht wechselte erneut auf die Horns über – und wurde erfolgreich genutzt: Mazzarotto bediente Zuber mit einem Pass über 67 Yards und erzielte somit den letzten Touchdown des Spiel. Karkosch setzte den Endstand von 42:7 fest.

Die Coaches um Michael Hap sind mit dem Gesamtergebnis des Spiels zufrieden:
Oberberg war super eingestellt und hat alles gegeben. Es war aus meiner Sicht das bis jetzt schwerste Spiel der Saison! Und auch wenn nicht alles rund lief, bin ich sehr zufrieden“, so Hap.
Die Bandits haben rausgeholt, was rauszuholen war und haben ihr Spiel mit einer klasse Teamleistung durchgezogen.
Nun freuen sich die Langenfeld Longhorns auf ihr nächstes Spiel, in dem sie am 16.09. in Düsseldorf auf die Bulldozer treffen! (Kickoff 15 Uhr)

 Score Overview

6:0 Pass Riccardo Mazzarotto (#5) auf Peter Waclawek (#90) über 33 Yards
7:0 PAT durch Bernd Joch (#21)
13:0 Pass Riccardo Mazzarotto (#5) auf Daniel Berg (#23) über 48 Yards
14:0 PAT durch Matthias Karkosch (#15)
14:6 Pass Phil Scales (#91) auf Jannis Wollenhaupt
14:7 PAT durch Armin Mujkovic (#69)
20:7 Lauf Daniel Berg (#23) über einen Yard
21:7 PAT durch Matthias Karkosch
27:7 Lauf Michel Fritsche (#7) über 13 Yard
28:7 PAT durch Matthias Karkosch
34:7 Pass Michel Fritsche (#7) auf Peter Waclawek (#90) über 30 Yards
35:7 PAT durch Matthias Karkosch
41:7 Pass Riccardo Mazzarotto (#5) auf Florian Zuber (#10) über 67 Yards
42:7 PAT durch Matthias Karkosch