«

»

Longhorns siegen mit elf Touchdowns!

Pressefoto-LonghornsAm vergangenen Sonntag richteten die Langenfeld Longhorns ihr letztes Heimspiel vor der langen Sommerpause aus. Zu Gast waren die Schiefbahn Riders, gegen die die Longhorns bereits im April gespielt hatten. Nach einem ereignisreichen Spiel gingen die Horns mit 77:6 als klarer Sieger hervor! (36:0 / 21:0 / 6:6 / 14:0)

Insgesamt wurde während der Partie deutlich, dass die Longhorns das Spiel mit ihrer Offense klar dominieren konnten. Das Team um Headcoach Michael Hap konnte rund 590 Yards durch Lauf- und Passspiel erzielen. Die Longhorns waren besonders mit ihrem Laufspiel erfolgreich, allein 352 Yards wurden zu Fuß zurückgelegt. Die Riders dagegen konzentrierten sich mehr auf ihr Passspiel und konnten mit Andreas Trebski einige Yards verbuchen.

Die Longhorns können auf einen ganz besonderen Spieltag zurückblicken: Das Cactus Chapter Düsseldorf fuhr mit 34 Harleys und einer KTM ins Jahnstadion ein! Einige der Cheerleader wurden auf den Bikes ins Jahnstadion eingefahren und ließen die Eröffnung des Gamedays vor einer ganz besonderen Kulisse stattfinden. Die Biker, angeführt von Headroadcaptain Joost van der Bijl und Präsident Achim Angerhausen, veranstalteten eine Spendenaktion, die dem AWO-Kindergarten „Lebensfreude“ in Aken bei Köthingen zu Gute kommt. An diesem Spieltag konnte der Club stolze 2000 Euro sammeln! Die Spende wird persönlich mit Cactus Chapter und den Langenfeld Longhorns übergeben.
An dieser Stelle geht daher ein großes Dankeschön an alle Zuschauer, die die Aktion tatkräftig unterstützt haben!
Und auch die Cheerleaderabteilung, die „Cheerforce“, gab an diesem Gameday vor über 500 Zuschauern ihr Debüt. Mit einer kreativen Choreographie und etlichen Hebefiguren feuerten sie das Team an und boten in der Halbzeitpause dem Publikum ein weiteres Highlight des Tages.

Die Horns starteten mit ihrer Offense ins Spiel und sorgten gleich für eine hohe Spieldynamik. Runningback Daniel Berg legte die ersten Yards durch einen Laufspielzug zurück und Quarterback Riccardo Mazzarotto ergriff die Chance. Mit einem weiten aber präzisen Pass über 50 Yards erreichte er Teamkollege Marcel Kirchner in der Endzone und erzielte somit gleich im zweiten Spielzug den ersten Touchdown für sein Team (PAT durch Bernd Joch zum 7:0). Im weiteren Verlauf des Spiels konnte Mazzarotto Kirchner ein weiteres Mal mit einem Pass direkt in der Endzone erreichen. Ein anderes Mal fand er Teamkollege Florian Zuber, der ebenfalls schon in der Endzone bereit stand und den Ball für weitere sechs Punkte entgegen nahm. Teamkollege Matthias Karkosch tat es Mazzarotto gleich und peilte Claudio Althaus jenseits der gegnerischen Goalline an – mit Erfolg.
Runningback Daniel Berg enterte gleich viermal die gegnerische Endzone! In einem Fall fand sich seine Offense nach einem Punt der Riders an der eigenen Ein-Yard-Linie wieder. Berg brachte seine Mannschaft nicht nur aus der Gefahrenzone, sondern präsentierte einen spektakulären Lauf über 99 Yards, ehe er die Goalline passierte. Kevin Mros, Jörg Engelstätter und Sinan Aliti erzielten jeweils durch einen kurzen Laufspielzug über drei, beziehungsweise fünf Yards, einen Touchdown.
Auf der Seite der Schiefbahn Riders erreichte Quarterback Andreas Trebski Teamkollege Robert Thöne mit einem 28-Yard-Pass in der Hornschen Endzone.

Score Overview

6:0 Pass Riccardo Mazzarotto (#5) auf Marcel Kirchner (#81) über 50 Yards
7:0 PAT durch Bernd Joch (#21)
13:0 Lauf Daniel Berg (#23) über vier Yards
14:0 PAT durch Bernd Joch (#21)
20:0 Lauf Daniel Berg (#23) über 15 Yards
21:0 PAT durch Bernd Joch (#21)
27:0 Lauf Kevin Mros (#32) über drei Yards
29:0 Two-Point-Conversion durch Florian Zuber (#10)
35:0 Lauf Daniel Berg (#23) über 99 Yards
36:0 PAT durch Bernd Joch (#21)
42:0 Pass Matthias Karkosch (#15) auf Claudio Althaus (#19) über vier Yards
43:0 PAT durch Bernd Joch (#21)
49:0 Pass Riccardo Mazzarotto (#5) auf Marcel Kirchner (#81) über drei Yards
50:0 PAT durch Bernd Joch (#21)
56:0 Lauf Jörg Engelstätter (#88) über fünf Yards
57:0 PAT durch Bernd Joch
57:6 Pass Andreas Trebski (#12) auf Robert Thöne (#80) über 28 Yards
63:6 Lauf Daniel Berg (#23) über 45 Yards
69:6 Lauf Sinan Aliti (#40) über drei Yards
70:6 PAT durch Bernd Joch (#21)
76:6 Pass Riccardo Mazzarotto (#5) auf Florian Zuber (#10) über 35 Yards
77:6 PAT durch Bernd Joch (#21)