«

»

U14 Horns holen sich den letzten Sieg in der Saison

Kleve2Am vergangenen Sonntag fuhr die U14 Mannschaft nach Kleve zu den Conquerors, um das noch ausstehende Rückspiel zu bestreiten. Mit einer großen Elternschaft und dem extra für unsere Jungs angereisten Mob sowie vielen anderen Spielern und Zuschauern aus anderen Horns-Teams zeigten wir als Gäste eine große Team-Unterstützung auch außerhalb der heimischen Gefilde – TOLL und DANKE!!!

Nachdem wir das Hinspiel auf Langenfelder Boden mit hoher Punktzahl für uns entscheiden konnten, war die Stimmung auf dem morgendlichen Weg dorthin froh gespannt. Allerdings musste man im Laufe des Spiels erkennen, dass auch die Conquerors ihre Hausaufgaben gemacht hatten und uns diesmal nicht so leicht die Punkte erspielen ließen.

Die im Spiel laut. Coach Bernd Hüttermann besser agierenden Defense Spieler starteten auch in dieser Begegnung auf dem Grün. Kleve gelang zunächst ein Raumgewinn mit einem First Down, dieser wurde aber im nächsten Spielzug mit einem Fumble von Paul Roselius  gestoppt. Unsere Offense ging dann in den ersten Spielversuchen auch direkt mit einem Touchdown durch den Quarterback Moritz Miltkau in Führung. Nach einem missglückten PAT (Point-after-Touchdown) Versuch konnte die Offense der Klever keinen Raumgewinn erzielen. Die Defense der Klever zeigte vollen Einsatz und versuchte mit drei Spielern unseren Ballträger Alexander Kühl vor der Endzone aufzuhalten, es fielen dann alle zusammen in die besagte und es hieß erneut Punktgewinn für die Horns. Bis zum Ende des ersten Quarters folgten noch ein Quarterback Sack durch Florian Stähler und ein First Down durch Ben Daniels. Aber auch die Horns machten Fehler wie z.B. mit einem False Start mit fünf Yards Strafe oder einer Interception durch die Conquerors, die dann aber durch Moritz Miltkau wieder gestoppt werden konnte.

Im zweiten Quarter holten sich die Horns einen interessanten Safety im Punt-Versuch der Klever. Der Schuss der Heimmannschaft ging anstatt nach vorne nach hinten in die eigene Endzone, wo er von einem Langenfelder Spieler gefangen wurde.  Einen weiteren Punktgewinn erlangte dann wieder unser Quarterback Moritz Miltkau, der sich bei diesem Touchdown allerdings eine Verletzung am Fuß zuzog und leider nicht mehr einsatzfähig war.

Nach der Halbzeitpause sollten die Langenfelder feststellen, dass der bisher gute Vorsprung für uns durch die Klever nicht so einfach hingenommen wurde. Es folgte ein schneller Punktgewinn auf Seiten der Gastgeber. Wir zeigten diverse Raumgewinne, mussten aber länger auf einen neuen Spielstand warten. Dies gelang Jan-Niklas Sigmund mit einem Touchdown und dem erfolgreichen 2-Punkt Versuch mit Paul Roselius.

Im vierten Quarter – dem Horns-Quarter – ging es dann komplett umgekehrt zu. Die Gastgeber zeigten absoluten Kampfeswillen und holten sich insgesamt drei Touchdowns und einen PAT. Dieses Mal war es dann aber nicht nur der Spieler mit der Nr. 43, sondern die Nr. 11 und 12 der Conquerors. Für die Langenfelder Spieler gab es in diesem Quarter eine Zitterpartie, ob die Klever den guten Vorsprung noch knacken könnten. Zum Abpfiff stand es dann aber letztendlich 34:28 Punkte für die Longhorns.

Ein schönes Spiel, in dem unsere Defense erst im letzten Quarter richtig Nerven gezeigt hat, aber dadurch wurde es zu einem Spiel auf Augenhöhe. Alle Spieler verabschiedeten sich sportlich und fröhlich und es wurden auch direkt noch Kontakte ausgetauscht, so dass man in Verbindung bleiben wird.Kleve