«

»

Longhorns zum dritten Mal in Folge aufgestiegen!

PressefotoAm vergangenen Sonntag luden die Langenfeld Longhorns die Solingen Paladins zum letzten Heimspiel der Saison 2013 ein und konnten das Spiel mit 46:6 Punkten für sich entscheiden (13:0 / 20:0 / 6:0 / 7:6).

Die Longhorns legten von Anfang an ein hohes Tempo vor. Daniel Berg kämpfte sich mit einem Lauf über 49 Yards an die gegnerische 20-Yard-Linie vor. Mit zwei weiteren Läufen trug er den Ball durch die Redzone und startete den nächsten Versuch von der Ein-Yard-Linie aus. Die Longhorns nutzten diese Chance sofort und erliefen mit Berg die ersten sechs Punkte des Spiels.
Die Paladins setzten vor allem auf ihr Passspiel. Quarterback Jeremy Konzack bediente seine Mitspieler mit einigen kurzen Pässen, bis in die Langenfelder Spielfeldhälfte schafften es die Paladins allerdings noch nicht.
Die Longhorns bewiesen, dass auch sie mit ihrem Passspiel Erfolg haben können: Riccardo Mazzarotto erreichte Florian Zuber mit einem 19-Yard-Pass an der gegnerischen 15-Yard-Linie. Runningback Berg übernahm an dieser Stelle und fand sich nur zwei Läufe später jenseits der Goalline wieder (PAT durch Bernd Joch zum 13:0).
Konzack fand für einige seiner Pässe keinen Abnehmer und so fand sich die gegnerische Offense gefährlich nah an ihrer eigenen Goalline wieder. Durch einen Punt über 72 Yards schuf sich das Team aber wieder genügend Freiraum.
Kurz vor Ende des ersten Quarters kämpfte sich die Horns Offense abwechselnd durch Pässe seitens Mazzarotto und Läufe von Runningback Berg über das gesamte Spielfeld. An ihrer 15-Yard-Linie konnte die Solinger Defense dann aber eingreifen und durch eine Interception das Angriffsrecht übernehmen.
Doch schon im nächsten Spielzug konnten die Gastgeber das Angriffsrecht erneut für sich gewinnen. Michael Mendl konnte an der eigenen 42-Yard-Linie einen vom Quarterback Konzack fallen gelassenen Ball (Fumble) sichern. Berg und Mazzarotto zeigten erneut ihr souveränes Können. Mazzarotto fand Marcel Kirchner mit einem Zwölf-Yard-Pass, Daniel Berg erlief erst in fünf Läufen 40 Yards, mit dem sechsten überquerte er ein drittes Mal die Goalline (PAT durch Bernd Joch zum 20:0).
Den Paladins unterlief erneut ein Fumble, der von den Longhorns gesichert werden konnte: Kilian Rendel nahm den Ball an der eigenen 41-Yard-Linie an sich.
Berg enterte mit einem Lauf über 15 Yards die gegnerische Spielfeldhälfte, einen Pass von Mazzarotto über 52 Yards entgegen und punktete erneut!
Im nächsten Drive waren es Berg und Matthias Karkosch, die sich mit ihren Läufen abwechselnd unter Beweis stellten. Die beiden bereiteten eine aussichtsreiche Lage für Mazzarotto vor, der sie souverän nutzte: Er erreichte Mitspieler Dennis Stange mit einem Pass über 14 Yards direkt in der gegnerischen Endzone (PAT durch Bernd Joch zum 33:0).

Nach der Halbzeitpause bewegten sich beide Teams lange Zeit innerhalb der Solinger Hälfte. Erst im zweiten Drive gelang es den Longhorns, den Wettkampf für sich zu entscheiden. Engelstätter bereitete erst mit einem Lauf über sechs Yards alles vor und ging dann den noch verbliebenen Schritt zum nächsten Touchdown für die Horns.
Die Solingen Paladins standen unter enormen Druck: Quarterback Konzack versuchte in allen vier Spielzügen den Ball an einen Teamkollegen abzugeben, konnte aber keinen Ball unterbringen.
Ein weiteres Mal war es Berg, der in einigen Spielzügen die Redzone der Paladins durchquerte und schließlich seinen vierten Touchdown ergatterte (PAT durch Bernd Joch zum 46:0).
Runningb
ack Kevin Wolff und Felix Thomassen erzielten durch ihr Laufspiel einige Yards Raumgewinn, ebenso Quarterback Konzack. Schließlich hatten sich die Paladins bis tief in die Hornsche Hälfte vorgekämpft. Marvin Leimküller ergriff die Chance und setzte mit einem Ehren-Touchdown den Endstand von 46:6 fest.

Für alle Beteiligten Longhorns war es das entscheidende Spiel:
Wir sind nun seit 26 Spielen ungeschlagen!“, so Mario Corosidis, Erster Vorsitzender der Longhorns.
Rein re
chnerisch steht der Aufstieg in die Regionalliga nach dem Spiel gegen Solingen fest!“

Score Overview

6:0 Lauf Daniel Berg (#23) über einen Yard
12:0 Lauf Daniel Berg (#23) über neun Yards
13:0 PAT durch Bernd Joch (#21)
19:0 Lauf Daniel Berg (#23) über einen Yard
20:0 PAT durch Bernd Joch (#21)
26:0 Pass Riccardo Mazzarotto (#5) auf Daniel Berg (#23) über 52 Yards
32:0 Pass Riccardo Mazzarotto (#5) auf Dennis Stange (#85) über 14 Yards
33:0 PAT durch Bernd Joch (#21)
39:0 Lauf Jörg Engelstätter (#88) über einen Yard
45:0 La
uf Daniel Berg (#23) über zwei Yards
46:0 PAT durch Bernd Joch (#21)
46:6 Lauf Marvin Leimküller (#22) über einen Yard