«

»

U12 Heimturnier : zwei Spiele – zwei Siege

U12 HeimturnierAm vergangenen Samstag begrüßten unsere jüngsten Horns auf heimischem Rasen die Remscheid Amboss, Dortmund Giants und Münster Mammuts. Bei strahlendem Sonnenschein wurde die zweite Turnierbegegnung der vier Mannschaften um 15 Uhr angepfiffen.

Im ersten Spiel der Longhorns zogen die Remscheid Amboss auf das Grün. Die Horns zeigten von Anfang an sehr gute Leistungen in der Offense und der Defense, so dass die Remscheider hart kämpfen mussten. Sie ließen sich aber nicht entmutigen und die mit gereisten Fans unterstützten die Gäste mit Anfeuerungen.  Die jüngsten Spieler der Horns Familie zeigten in der ersten Halbzeit mit vier Touchdowns (Marwin Birr, Lucas Wieczorek, Arne Goetz, und Lennart Müller), drei erfolgreichen Zusatzpunkten (Lucas Wieczorek, Marwin Birr und Kevin Radtke) und einem Safety den Weg, welchen sie vor heimischer Kulisse gehen wollten.  Bis zum Pfiff mussten sie auch nur einen Touchdown der Gäste hinnehmen. Arthur Heinze zeigte mit einem Quarterback Sack, dass auch die Defense sehr gut aufgestellt war. Nach 29:6 Punkten für die Horns kam die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff sah es zunächst kaum anders aus. Marwin Birr startete mit einem Touchdown, der Zusatzpunkt war jedoch incomplete. Die Defense zeigte erste Nerven und mit einer Strafe wegen False Start konnten die Gäste mit einer 5 Yard Strafe gegen die Horns zwar einen Firstdown erzielen, jedoch ging dieser Angriff dann nach einem Fumble wieder in Horns Hände. Niklas Block nutzte seine Chance für den nächsten Punktgewinn durch einen Touchdown. Pasquale Fronholt zeigte mit einer Interception, dass auch die jüngsten Spieler Leistung bringen und voll im Team integriert sind. Quarterback Arne Goetz ging in der folgenden Möglichkeit selber und holte die nächsten Punkte mit einem Touchdown, der PAT gelang durch Lennart Müller. Die Gäste zeigten Kampfeswillen, ein toller Lauf brachte nicht nur Jubel, sondern auch weitere Punkte. Auch der Zusatzpunkt war gut. Das spornte die Horns wieder an und Lucas Wieczorek holte erst einen Firstdown und dann den Punktgewinn mit einem Touchdown nach einem 20 Yard Pass durch Quarterback Arne Goetz. Furios war dann der nächste Touchdown durch Arne Goetz, der im Fallen den Ball noch über die Linie der Endzone brachte. Lucas Wiezcorek rundete dies dann noch mit dem PAT ab. Den Abschluss der Partie machten die Remscheid Amboss mit einem Touchdown – die Partie war jedoch mit 61:19 Punkten klar für die Longhorns entschieden.

Das parallel laufende Spiel zwischen den Dortmund Giants und den Münster Mammuts ging mit 14:24 Punkten in die Liste der Referees.

Nach einer Pause mit der Möglichkeit das Catering mit leckeren Waffeln oder Hotdogs zu nutzen traten die Longhorns gegen die Gäste aus Dortmund auf das Grün.

Es zeigte sich ein ähnlich dominantes Spiel wie die Partie gegen Remscheid Amboss, wobei diesmal die Offense nicht ganz so viele Punkte erzielen konnte.  Jedoch zeigte sich mit allein drei Fumbles (Arne Goetz, Arthur Heinze und Lucas Wiezcorek) der große Kampfeswillen auf Seiten der Horns.  Die begehrten Punkte der Touchdowns konnten sechs Mal erzielt werden (Arne Goetz, Lucas Wiezorek, Lennart Müller, Paul Roselius, Lucas Wieczorek, Lucas Wiezorek). Die Zusatzpunkte holten sich die Horns drei Mal (Marwin Birr, Paul Roselius, Lucas Wiezcorek). Ebenso konnte Arthur Heinze sich mit einem Safety am Punktgewinn beteiligen.  Die Dortmunder stiegen erst beim Stand von 26:0 Punkten mit in die Touchdown Statistik ein und zeigten bis zum Endpfiff zwei Touchdowns und einen Zusatzpunkt. Die Partie endete also mit  41:13 Punkten für die Longhorns.

Parallel zu diesem Spiel lief die letzte Paarung für diesen Tag auf dem Grün und die Remscheid Amboss mussten sich an diesem Tag zum zweiten Mal geschlagen geben. Die Münster Mammuts entschieden das Spiel mit 28:20 für sich.

Diese erfolgreiche Bilanz für die Langenfeld Longhorns lässt die Coaches Crew um Headcoach Andy Goetz positiv auf die noch ausstehenden Spiele schauen. Das nächste Treffen findet am 05.10.2013 in Remscheid statt, und wir freuen uns auf viele Zuschauer in der nah gelegenen Stadt im Bergischen Land!