«

»

Longhorns starten hoch motiviert in die Regionalligasaison 2014!

Das Jahr 2014 hat gerade erst begonnen und sowohl die Spieler als auch der gesamte Coachingstaff starten mit großer Motivation in die Saison. Die Vorbereitungen auf den Saisonstart laufen schon jetzt auf Hochtouren.

Vergangene Woche läuteten die Horns die Footballsaison mit einem Trainingscamp ein. Mit insgesamt 54 aktiven Teilnehmern fand das Camp eine riesige Anteilnahme. In den vergangenen Wochen durften sich die Horns außerdem über eine große Anzahl neuer Interessenten freuen, von denen sicher einige künftig in den Reihen der Longhorns zu finden sein werden. Und nicht nur innerhalb des Teams sind die Longhorns gut aufgestellt: Auch den Coachingstaff konnten die Langenfelder weiter ausbauen. Somit werden die Langenfeld Longhorns in der kommenden Saison 2014 von folgenden Coaches tatkräftig unterstützt:
Headcoach: Michael Hap
Offense Coordinator: Michael Hap
Quarterback-Coach: Matthias Müller
Runningback Coach: Daniel Berg
Wide-Receiver Coach: Detlef Kampf
Offense-Line Coach: Dirk Frei und zusätzlich ab dieser Saison Francesco Fronholt
Defense Coordinator und Defense-Line Coach: Frank Hoffmeister
Line-Backer Coach: Florian Niephaus
Defense-Backs Coach: Frank Heisterberg

Zum bestehenden Kader werden 2014 mindestens noch weitere fünf erfahrene Neuzugänge stoßen, die wir in den kommenden Wochen noch persönlich vorstellen werden.

Die Langenfeld Longhorns starten in diesem Jahr in der dritthöchsten Spielklasse, der Regionalliga West. Dadurch fallen selbstverständlich höhere Kosten für den Spielbetrieb an. Die Longhorns suchen aus diesem Grund ständig nach neuen Sponsoren, die die Mannschaft unterstützen.
Headcoach Michael Hap ist sich sicher, dass sich die Saison in der Regionalliga West stark von der vergangenen Saison 2013 abheben wird:
Wir werden wahrscheinlich auf einen harten, sportlichen Widerstand stoßen. Keines der Spiele wird einfach werden.“
Der Ligakontrahent Remscheid Amboss hat bereits angekündigt, in dieser Saison um den Aufstieg spielen zu wollen.
Dieses Ziel und die Stärke unserer Gegner motivieren uns umso mehr“, erzählt Hap. Denn auch die Longhorns wollen ihren Weg nach oben weiter fortführen und den begehrten Aufstieg erkämpfen. Nichtsdestotrotz wäre es für Hap „keine Schande, in dieser super starken Liga zu verlieren, beziehungsweise nicht den ersten Platz zu belegen“.
Die Longhorns werden ihren Aufgaben gelassen entgegen treten.
Wir werden von Spiel zu Spiel gehen und uns auf jeden Gegner individuell einstellen.“