«

»

Juniors haben die Saison eröffnet!

PressefotoAm vergangenen Samstag traten die Langenfeld Longhorns zu ihrer ersten Begegnung im Jahr 2014 an und eröffneten die Saison mit einer Partie gegen die Paderborn Dolphins. Am Ende des ersten Spieltages verloren die Longhorns mit 24:41.

Zwar sind die Coaches mit dem Endergebnis nicht zufrieden, dafür aber mit vielen anderen Dingen, die Headcoach Lars Trömel positiv aufgefallen sind:
„Wir haben uns als Team gut präsentiert und haben immer wieder gezeigt, was wir draufhaben. Die Stimmung war gut und wir konnten uns letztendlich auch während des Spiels auf den Gegner einstellen. Leider hat es dann am Ende nicht gereicht.“
Sowohl die Langenfelder Offense, als auch die Hornsche Defense konnten während dieser Partie ihr Können und das im Training Gelernte unter Beweis stellen. Die Offense Line präsentierte sich als eine stark zusammengewachsene Einheit und Florian Will zeigte „wahre Führungspersönlichkeit“, lobt Trömel. „Zudem haben wir das Glück, sehr gute Runningbacks in unseren Reihen stehen zu haben, die immer für eine Überraschung gut sind.“
Die Defense konnte vor allem während der zweiten Halbzeit des Spiels eine solide Mannschaftsleistung zeigen.
Auch wenn die Mannschaft Vieles bereits im ersten Spiel umsetzen konnte, so gilt es immer noch einige Fehler auszumerzen.
„Wir haben Paderborn immer wieder die Möglichkeit gegeben, ihr Spiel zu etablieren.“
So ist es für Trömel „sehr bitter“, dass die Dolphins den anfänglichen Vorsprung der Horns, den das Team schon nach nur fünf Minuten auf 18:0 aus Sicht der Horns ausbauen konnte, noch einholen konnten.
Die Juniors werden nach dem Spiel in einem dreitägigen Trainingslager intensiv arbeiten.
„Es gibt Vieles, woran wir noch arbeiten können, aber nichts, das wir nicht erledigen können!“