«

»

Longhorns starten mit einem grandiosen Auftakt in die GFL 2!

Am vergangenen Sonntag feierten die Langenfeld Longhorns Seniors nach einem sechsjährigen Aufstiegskampf ihr Comeback in der German Football League 2. In einem gut gefüllten Jahnstadion liefen die Horns heute mit tatkräftiger Unterstützung durch ihre Fans zum Saisonauftakt gegen die Paderborn Dolphins auf.

2014 standen sich die beiden Teams noch in der Regionalliga gegenüber.
Nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen trugen die Dolphins schlussendlich mit nur einem Punkt Vorsprung (20:19) den Sieg davon.

Am ersten Spieltag der Saison bot sich den Langenfeldern eine neue Chance, die das Team erfolgreich nutzte: Die Longhorns gingen bereits im ersten Spielviertel in Führung und bauten diese bis zum Ende des Spiels kontinuierlich aus. Am Ende des Tages gingen die Horns mit 57:27 als souveräner Sieger hervor.

Die beiden Mannschaften lieferten sich ein spannendes aber faires Duell. Die Longhorns fanden schnell ins Spiel und antworteten prompt auf die ersten Punkte der Dolphins. Quarterback José Sanchez brachte die Longhorns durch sein Passspiel immer wieder im entscheidenden Moment nach vorn. Die Hornsche Defense übte viel Druck auf die gegnerische Offense aus und wusste deren Passspiel erfolgreich zu stören.

Die beiden Runningbacks René Weile und Daniel Berg bahnten sich jeweils dreimal den Weg bis in die gegnerische Endzone und brachten somit insgesamt 36 Punkte auf das Scoreboard. Sanchez fand in Jens Walter und Darnell Evans Anspielstationen jenseits der Paderborner Goalline und sorgte so für zwei weitere Touchdowns. Kicker Marcel Kirchner beförderte den Ball insgesamt siebenmal erfolgreich durch die beiden Torstangen und sorgte für reichlich Zusatzpunkte. Die letzten Punkte des Tages wurden durch ein Safety erzielt.

Headcoach Michael Hap ist von dem deutlichen Ergebnis positiv überrascht: „Ich bin hinsichtlich unserer Stärke und unseres Gameplays zuversichtlich in das Spiel gegangen, mit einem solchen Ergebnis hätte ich jedoch nicht gerechnet. Nachdem wir nun einige Jahre nicht in der GFL 2 gespielt haben, hatte ich gar keine Vorstellung, wie stark die Liga momentan ist. Am heutigen Spieltag hat für uns aber alles gestimmt.“