«

»

U19 beendet die Saison 2017 mit einem Sieg!

 

Am gestrigen Samstag fuhr das U19 Team der Langenfeld Longhorns nach Essen um ihr letztes Spiel der Saison gegen die Assindia Cardinals anzutreten.

Die Longhorns starteten mit der Offense in das Spiel. Leider mussten wir auch direkt einen Quarterback Sack verkraften, und kamen nur wenige Yards nach vorne. Also musste die Defense im nächsten Drive zeigen, dass die Spieler gewillt waren, diese Partie für sich zu entscheiden. Sie hielten sehr gut gegen die fast nur Laufspielzüge zeigenden Cardinals und dann kam die Offense wieder auf das Grün. Ein Pass von Jan auf Justin Schlesinger ging leider incomplete und da sich unser Quarterback leicht an der Hand verletzt hatte kam nun Marwin Miotke auf diese Position. Mit einem tollen Fake Spielzug holte er ein First Down, danach konnte Dominik Linke mit einem Lauf dies wiederholen. Dann ging Marwin Miotke erneut selber, wiederum First Down. Der folgende Pass auf Justin Schlesinger brachte die ersten Punkte für unsere Spieler, 0:6 Punkte für die Longhorns. Der ausgespielte Zusatzpunkt ging leider nicht gut. Hiervon sicherlich angespornt legten die Essener nun ebenso zwei First Downs hin, die sie in gute Position zu einem Touch Down brachten. Mit nur 5 Yards zur Endzone schob das Team den Ballträger über die Linie, Touch Down zum Ausgleich. Auch hier blieben die Zusatzpunkte aus.

Die Longhorns zeigten im nächsten Angriffs Drive tolle Pässe auf Jannik Seibel, die jeweils zu First Downs reichten. In diesem Drive ging das erste Quarter zu Ende. Unser Offense zeigte hier mit raumgewinnenden Läufe durch Dominik Linke die Lust zu kämpfen und wiederum konnten die Longhorns über einen erfolgreichen Pass von Marwin Miotke auf Justin Schlesinger Touch Down Punkte holen. Diesmal konnten zwei weitere Punkte durch einen Run von Dominik Linke für uns verbucht werden. 6:14 Punkte für die Longhorns.

Bis zur Halbzeit konnten beide Teams mit First Downs die Endzone immer wieder näherbringen, aber der Punktestand veränderte sich nicht.

Nach der Halbzeit brachten die Referees im ersten Kick off der Longhorns etwas Verwirrung ins Spiel, da sie einen Pfiff viel zu früh abgaben. Der Spielzug wurde wiederholt. Danach zeigte die Offense der Essener Cardinals zwei First Downs, aber sie kamen in keine gute Lage um weitere Punkte zu holen. Der Angriff der Longhorns konnte wieder mit Läufen über Dominik Linke, einem Pass auf Jannik Seibel in eine gute Punkte Position kommen. Der erste Pass auf Justin Schlesinger ging leider incomplete, aber der nächste wurde von ihm gefangen und er fiel mit dem Ball in die Endzone. Touch Down für die Longhorns! Zwei weitere Punkte erlief sich Dominik Linke mit dem PAT.

Im nächsten Drive der Essener konnte Mike Kamman einige unserer Tackles brechen, aber trotz guter Position für die Angreifer hielt unsere Defense sehr gut dagegen und die Essener Läufe kamen nicht in der Endzone an.

Das vierte Quarter – unser Horns-Quarter – fing nicht gut an. Einmal stolperte Dominik Linke und Marwin Miotke musste einen Quarterback Sack einstecken. Der nächste Essener Angriff brachte noch mal richtig Spannung ins Spiel. First Downs und eine Strafe gegen Langenfeld brachten die Gastgeber bis auf 1 Yard vor die Endzone. Die Defense der Longhorns warf sich extrem ins Zeug und hielt dagegen, eine super Leistung. Aber nach einem Time Out der Gastgeber wurde Martin Chromik in die Touchdown Zone geschoben, 12:22 Punkte. Die Zusatzpunkte gelangen nicht.

Das wollten die Longhorns nicht auf sich sitzen lassen. Dominik Linke holte den ersten First down. Marwin Miotke ging selber von der 36 Yard Linie, brach zwei Tackle und konnte die Endzone erreichen. Der PAT Versuch mit einem Pass auf Justin Schlesinger ging zwar leider nicht gut, aber mit einem komfortablen Spielstand von 12:28 Punkten ging es in den letzten Angriffsspielzug der Gastgeber. Die Zeit reichte aber nicht für weitere Punkte und die Longhorns konnten sich über einen tollen Sieg im letzte Saisonspiel freuen. Leider waren wir diesmal nicht komplett Verletzungsfrei und wünschen den Spielern auf diesem Wege eine gute Besserung.

Dank an dieser Stelle an alle Spieler, die Coaches, die Teamzone und alle unterstützenden Eltern, die es geschafft haben mit den Jungs zusammen eine gute Saison bei Heim- und Auswärtsspielen zu absolvieren.

„Who we are? We are the Longhorns!!!“