«

»

U19 verliert letztes Heimspiel der Saison

Am vergangenen Samstag begrüßten wir die Troisdorf Jets auf unserem Platz an der Jahnstraße, um unser letztes Heimspiel der Saison zu absolvieren, da die Bielefeld Bulldogs sich leider aus dem Ligabetrieb zurückgezogen haben und somit unser letztes Spiel am 07.10.2017 entfällt.

Die Gäste zeigten direkt im ersten Angriffsrecht, dass sie ihre Spitzenposition in der Tabelle nicht zu Unrecht innehaben. Es reichten vier Versuche für einen First Down und dann warf der Quarterback einen Pass auf Pascal Paravan. Dieser war gut und der Receiver lief direkt in die Endzone und brachte das Gast-Team in Führung. Der Zusatzpunkt konnte nicht geholt werden. Die Offense der Longhorns startete mit einem frühen Rückstand im Nacken und zeigte leider auch Schwächen. Sie ging nicht aggressiv genug die Abwehr der Gäste vor um in Richtung Endzone zu kommen. Die Troisdorfer nutzten die nächsten Spielzüge und kamen mit zwei First-Downs der Endzone so nahe, dass wieder mit einem Pass auf Pascal Paravan weitere Touch Down Punkte erzielt werden konnten. Diesmal war der Kick durch die Torstangen auch gut und die Gäste konnten 00:13 Punkte für sich auf dem Scoreboard finden. Bis zum Ende des ersten Quarters konnten die Longhorns dann doch noch das Ergebnis halten.

Das zweite Quarter war in der Longhorns Abwehr jetzt etwas stärker. Florian Konnerth konnte den Ball zwar mit einem Fumble bekommen, der aber von den Schiedsrichtern aberkannt wurde. Somit lag das Angriffsrecht weiterhin bei den Gästen. Diese erzielten zwar mit First Downs Raumgewinne, verwandelten sie aber nicht in Punkte. Ein Pass von Quarterback Marwin Miotke auf Luca Schneider brachte uns ein First Down, aber die Defense der Jets konnte mit zwei Quarterback Sacks und letztendlich einer Interception durch Jan Kirsten das Play wieder in die andere Richtung lenken.

Die Jets konnten bis zur Halbzeit noch einen weiteren Touch Down und einen PAT per Kick erzielen und somit gingen die Teams mit 0:20 Punkten in die Pause.

Nach der Pause kam wieder Jan Mahlmann als Quarterback auf das Feld für die Longhorns, aber die Pässe konnten leider nicht gesichert werden. Die Troisdorfer zeigten wieder das bekannte Pass Spiel auf Pascal Paravan, wiederum von Erfolg gekrönt. Auch der Kick ging durch die Torstangen und es kamen die nächsten Punkte auf das Scoreboard für die Gäste.

Jetzt kam ein schnelles hin und her zwischen den Teams, denn eine Interception von dem Langenfelder Nicolas Bauknecht wurde direkt wieder von den Jets zurückgeholt, hier war es Felix Hensel. Mit einem fake Spielzug der Troisdorfer und einem tollen Run durch Noah Kalbhenn stand es jetzt 0:33 Punkte für die Jets. Der Kick Versuch wurde in einer tollen Aktion von Neal Howieson abgewehrt.

Es gab bis zum Spielende noch viele Pässe auf beiden Seiten, unsere Laufspielzüge über Dominik Linke wurden leider oft sehr schnell gestoppt. Das Endergebnis auf dem Scoreboard lag bei 0:33 Punkten für die Gäste.

Das Positive an diesem Spiel war die Fairness auf beiden Seiten und keine verletzten Spieler. Somit können wir am kommenden Samstag in voller Spielstärke zu unserem letzten Ligaspiel der Saison nach Essen zu den Assindia Cardinals fahren. Wir freuen uns auf jeden mitfahrenden Zuschauer und Unterstützer an der Seitenlinie.