«

»

Auftakt nach Maß bei der U13

Vier Siege aus vier Spielen – so sieht die Bilanz der kleinsten Longhorns nach den ersten beiden Turnieren aus. Damit stehen die Longhorns an der Spitze der Tabelle. Der Ligabetrieb begann für die U13-Mannschaft bereits am 1. Mai. Anfang Juni fand der  zweite Spieltag der U13 Oberliga Süd statt.
Im ersten Turnier des Jahres gelang der Mannschaft von Head Coach Francesco Fronholt ein 0:35 Sieg gegen die Gastgebenden Remscheid Amboss. Das junge Team des Amboss hatte von Beginn an Probleme sich an das hohe Tempo und vielseitige Spiel der Longhorns anzupassen. Nach einer einseitigen ersten Halbzeit setzten die im zweiten Durchgang besonders die ganz jungen und unerfahrenen Spieler ein. Am Ende stand dennoch ein ungefährdeter Sieg.
Im zweiten Spiel mussten die Longhorns gegen die Spielgemeinschaft Bravehearts/Fighting Miners antreten. Zwar verlor die Spielgemeinschaft das erste Spiel, gegen die Cologne Falcons, mit 24:39, zeigten aber immer wieder den Willen zum Sieg. Die Longhorns waren gewarnt und gingen dementsprechend motiviert in das Spiel. Durch eine konzentrierte Mannschaftsleistung lagen die Longhorns bereits zur Halbzeit mit 0:38 in Führung. Head Coach Fronholt entschied sich daher die zweite Halbzeit in die Hände der jungen Spieler – und in diesem Fall auch Trainer – zu geben. Am Ende stand ein 12:61 Sieg für die Longhorns.
Der zweite Spieltag sorgte bereits im Vorfeld für Spannung bei den Longhorns. Mit den Troisdorf Jets wartete an diesem Tag ein Gegner, der in den vergangenen Jahren immer spannende Spiele garantierte. Bei strahlendem Sonnenschein wartete zuerst die Mannschaft aus Remscheid. Dass die Trainer des Amboss die Zeit zwischen den Turnieren genutzt hatten, zeigte sich schnell. Dem jungen Team gelang immer wieder beachtlicher Raumgewinn. In der Verteidigung, setzten sie die Longhorns häufig unter Druck. Am Ende sollte es aber ein deutlicher 30:6 Sieg der Longhorns werden.
Was die Longhorns im zweiten Spiel erwarten konnten, zeigten die Jets in ihrem ersten Spiel des Tages. Mit 22:68 schlugen sie die gastgebende Spielgemeinschaft Bravehearts/Fighting Miners. Nur durch eine geschlossene Mannschaftsleistung würden die Longhorns hier eine Chance haben – das war dem Team um Head Coach Fronholt klar. Die Mannschaft erkannte ihre Chance und zeigte eine großartige Leistung. Die Longhorns überzeugten durch ihr variables Spiel und führten zur Halbzeit bereits mit 20:0. In der Pause entschied Fronholt den jungen und unerfahrenen Spielern die Möglichkeit zu geben, gegen einen starken Gegner zu bestehen. Dies zeigte sich nun auch im Spielverlauf. Mit langen, präzisen Pässen schafften es die Jets 19 Punkte zu erzielen. Am Ende stand jedoch ein ungefährdeter 34:19 Sieg für die Longhorns.
Für die U13 der Longhorns geht es am 1. Juli weiter. In Troisdorf treffen sie auf die Gastgeber, die Troisdorf Jets, und die Cologne Falcons. Für Fronholt ein ganz besonderer Spieltag: „ Ich freue mich auf beide Spiele. Ganz besonders aber auf die Begegnung mit den Falcons, die die Spiele in Erftstadt sehr genau beobachtet haben. Ich bin gespannt, was uns da erwartet.“