«

»

U16 mit Heimspielsieg

Revanche geglückt, und wie! Nach der 32:06 Hinspielniederlage war das Ziel eindeutig, ein Sieg musste her!

Wie sich am Tag herausstellte, wurde sowohl die Offense als auch die Defense bestens eingestellt und es wurde ein enges Spiel.

Die Bielefelder gingen durch einen langen Pass als erster in Front, nachdem die Longhorns ein Field Goal Versuch an den Stangen vorbeisetzten.

Durch einen Pass auf RB Lucas Wieczorek konnten die Longhorns verkürzen (PAT nicht gut; 6:8).

Nach einem Turnover on downs durch die Defense, konnte die Offense der Longhorns durch einen Pass von QB Tom Wolff auf WR Odysseus Mattioli an den Bielefeldern vorbeiziehen. 2pt war gut, 14:8 war der neue Spielstand. Nach einem zurückeroberten Fumble der Defense durch DL Daniel Gear, kam die Offense wieder aufs Feld zurück, konnte diesmal aber keine Punkte erzielen. Die Offense der Bulldogs konnte den Ball diesmal in die Endzone der Longhorns befördern und ausgleichen (2 pt nicht gut; 14:14). Nach einem Punt der Offense, war es wieder die Defense die einen verlorenen Ball der Bielefelder zurückerobern konnte, diesmal durch LB Leonard Letmathe. Diesmal nutzte die Offense die Einladung der Defense zum weiteren Touchdown durch einen Pass auf RB Lucas Wieczorek (pt nicht gut). Mit 20:14 ging es in die Halbzeit. In der Halbzeit schwor man sich nochmal ein, alle Kräfte zu mobilisieren und als Sieger vom Platz zu gehen.

In Halbzeit zwei starteten die Longhorns mit der Offense und konnten den Ball direkt in die Endzone bringen. Pass auf WR Odysseus Mattioli und die Two point war auch gut! 28:14. Die Defense war nun sehr aufmerksam und konnte die Bulldogs aus Bielefeld zum Punt zwingen. Die Offense nutzte diese Feldposition um den Vorsprung auszubauen. Ein langer Pass auf WR Mateo Dimitrioski in die Endzone und die nächsten Punkte wurden auf dem Scoreboard angezeigt. Die 2pt war auch gut. 36:14.

Das Spiel verflachte nun ein bisschen und die Backups bekamen ebenfalls ein bisschen Spielzeit. Dabei punteten sich die Teams hin und her, beide Defenses kontrollierten nun das Spiel. Nach einem weiteren Fumble der Bielefelder Offense (zurückerobert durch LB Leonard Letmathe) konnte die Offense der Longhorns den Ball ein letztes mal in die Endzone befördern. Wieder fand QB Tom Wolff WR Odysseus Mattioli und auch die anschließende 2 pt war gut. Endstand: 44:14.

Mit diesem Endergebnis konnten die Longhorns das Hinspielergebnis vergessen machen und gewinnen auch die Differenz gegen Bielefeld, weshalb die Longhorns jetzt auf Platz zwei in der Tabelle springen.

Am Sonntag, den 1.7 kommt es dann zum Duell gegen den Tabellenführer aus Münster, der beide bisherigen Spiele gegen die Spielgemeinschaft Wuppertal/ Schiefbahn und gegen Bielefeld erfolgreich gestalten konnte.

 

Foto: Michael Schreckenberg